Homepage

Konzeptidee

Artenlisten

Artenprofile

Naturschutz-Praxis

Chronologie

Links

Buchempfehlungen

Newsletter

Natur-Videos

Fotogalerie

Dank an...

Spiel

Suche

Kontakt & Spende

Hilfe

Impressum


 
 

Weißrandiger Flachstrecker - Philodromus dispar WALCKENAER, 1826
Artenprofil von Nicolaj Klapkarek


Systematische Einordnung

Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung: Webspinnen (Araneae)
Familie: Laufspinnen (Philodromidae)

Fotos (© Nicolaj Klapkarek (1-2), Axel Steiner (3-6))
Bonn-Lannesdorf (1-2), Breckerfeld (3-4), Schwelm (5-6)


(xl-Foto)
Männchen
07.05.2005

(xxl-Foto)
Weibchen
26.11.2006

(xxl-Foto)
Weibchen
27.04.2007
Klick auf die kleinen Bilder oder xl/xxl-Ansicht möglich

(xxl-Foto)
Weibchen
27.04.2007

(xxl-Foto)
Männchen
06.06.2006

(xxl-Foto)
Männchen
06.06.2006
Besondere Merkmale
Vorderkörper: Dieser ist beim Männchen dunkelbraun bis schwarz mit schmalem scharf abgesetzten weißen Seitenrand und mit schimmernden kurzen Härchen überzogen, die das Tier glänzend erscheinen lassen. Beim Weibchen ist der Vorderkörper braun, manchmal gehen von der Mitte strahlenförmig helle Streifen aus. Die Seitenränder sind schmal und deutlich weiß bis cremefarbig abgesetzt.

Hinterleib: Beim Männchen sind die Seiten weiß und heben sich stark von der dunkelbraunen bis schwarzen Oberseite ab. Der Hinterleib ist mit schimmernden kurzen Härchen überzogen, die den Hinterleib glänzend erscheinen lassen. Beim Weibchen ist der Hinterleib hellbraun bis braun. Die Zeichnung ist variabel. Entweder mit einem undeutlichen Folium (= Blattmuster) oder mit braunen Punkten im vorderen Bereich und angedeuteter Winkelzeichnung im hinteren Teil. Die Seiten sind weiß bis cremfarbig gefärbt.

Beine: Gelblich grau bis gelblich braun mit kleinen braun bis schwarzen Punkten übersät. Auf der Unterseite der Tibien des 1. Beinpaares befinden sich 4-5 Stachelpaare.

Körperlänge: Männchen: 4-5 mm; Weibchen: 4-5 mm

Lebensraum
Philodromus dispar besiedelt vor allem Wälder unterschiedlicher Ausprägung. Sie ist aber auch in Feldgehölzen und an Waldrändern zu finden. Manchmal ist sie auch an Hauswänden und in Wohnungen anzutreffen.

Biologie und Lebensweise
Philodromus dispar lebt auf niedrigen Ästen von Bäumen und Gebüschen sowie auf höherer Vegetation im Unterwuchs.
Adulte Exemplare finden sich vom Frühjahr bis zum Sommer.

Nahrung
Insekten

Verbreitung in D/Welt
Philodromus dispar ist zwar über ganz Deutschland verbreitet, ist aber nirgends häufig. Während sie im Süden etwas regelmäßiger auftritt, besiedelt sie das norddeutsche Tiefland nur spärlich. Das deutschlandweite Verbreitungsmuster von Philodromus dispar finden Sie hier: Arachnologische Gesellschaft e. V.: Nachweiskarten der Spinnentiere Deutschlands

Verbreitung in NRW
Der Weißrandige Flachstrecker kommt vor allem im Tiefland vom Ostwestfalen über das Münsterland bis hin zur Rheinischen Bucht vor. Er ist aber nirgends häufig. Lediglich im südlichen Rheinland scheint die Art etwas regelmäßiger aufzutreten. Das Bergland meidet sie hingegen komplett.

Benutzte Literatur
BELLMANN, H. (1984): Spinnen. Beobachten, bestimmen. Neumann-Neudamm. Melsungen, Berlin, Basel, Wien. 160 S.

HEIMER, S. & NENTWIG, W. (1991): Spinnen Mitteleuropas. Verlag Paul Parey. Berlin, Hamburg. 543 S.

JONES, D. (1987): Der Kosmos-Spinnenführer. Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart. 3. Auflage. 320 S.

SAUER, F. & WUNDERLICH, J. (1991): Die schönsten Spinnen Europas. Fauna-Verlag. Karlsfeld. 4. Auflage. 202 S.

LOCKET, G. H. & MILLIDGE, A. F. (1951): British Spiders. Vol. I und Vol. II. Ray Society. London 310 und 449 S.

HÄNGGI, A. et al. (1995): Lebensräume mitteleuropäischer Spinnen. Charakterisierung der Lebensräume der häufigsten Spinnenarten Mitteleuropas und der mit diesen vergesellschafteten Arten. Misc. Faunistica Helvetiae 4, 1 -460.

FOELIX, R. F. (1992): Biologie der Spinnen. Thieme Verlag. Stuttgart. 331 S.


Zur Buchliste weiterer interessanter Spinnen-Bücher auf www.natur-in-nrw.de

Weitere Informationen zu Spinnen (Arachnida) im Internet

Arachnologische Gesellschaft e. V. - Nachweiskarten der Spinnentiere Deutschlands

Arachnologische Gesellschaft e. V. - Checklisten, Publikationen, Links...

Spinnen Mitteleuropas - Bestimmungsschlüssel in deutsch, englisch und slowenisch

Museum Koenig: Bilderbestimmungsschlüssel mit extremen Makroaufnahmen (auf englisch)


Zur Linkliste weiterer interessanter Spinnen (Arachnida)-Internetseiten auf www.natur-in-nrw.de